Facbook
Meyenburger Möbel

Max Kohls

Portrait Max Kohls Azubi zum Maschinen- und Anlagenführer
2-jährige Ausbildung

geboren: 1998
kommt aus: Meyenburg
Schulabschluss: 10. Klasse

Ich wollte einen technischen Beruf lernen und kannte die Firma schon, weil mein Vater auch hier gearbeitet hat. Außerdem gibt es wohl niemanden in Meyenburg, der den Namen Meyenburger Möbel noch nicht gehört hat. Von meinen 25 Bewerbungen hat sich mein heutiger Ausbildungsbetrieb dann auch als erster gemeldet. Ich hatte 15 Einladungen zu einem Vorstellungsgespräch, war aber zuerst in der Meyenburger Möbel GmbH und gleich nach dem Termin stand für mich fest, dass ich hier meine Ausbildung mache.
Mein Vorteil ist auch, dass das Unternehmen dicht an meinem Zuhause liegt, ich weiter bei meinen Eltern wohne und mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren kann. Auch meine Berufsschule ist nicht weit weg in Pritzwalk.
Zum Ausbildungsbeginn war es für mich schon manchmal hart, schon um 6 Uhr mit der Arbeit anzufangen. Da habe ich so 2 bis 3 Monate für gebraucht. Aber heute bin ich sowohl mit meinem Ausbildungsbetrieb als auch der Berufsschule sehr zufrieden, arbeite gut mit den Kollegen zusammen und bekomme jede Unterstützung, die ich brauche. Wenn es nach mir geht, bleibe ich nach meiner Ausbildung gern hier im Unternehmen. Mal sehen, ob das klappt!

zurück